Presse


Wir wissen, dass die zivile Seenotrettung allein die Umstände in den Herkunftsländern nicht ändern wird. Umso wichtiger ist es, öffentlich und medienwirksam über die Themen Flucht, Migration, Menschenrechte und gesellschaftliche Verantwortung zu sprechen.

RESQSHIP regt zu Diskussionen und zum Austausch bei öffentlichen Veranstaltungen und auch in Schulen an. Kompetente und erfahrene Ansprechpartner*innen bieten hierfür Informationen aus erster Hand sowie einprägsames Anschauungsmaterial.
Gerne möchten wir mit euch als Journalist*innen – egal ob Print, TV oder Online – ins Gespräch kommen.

Seid ihr an einem journalistischen Gespräch interessiert oder möchtet weitere Informationen über RESQSHIP erhalten?
Kontaktiert uns unter presse@resqship.org.

Unsere digitale Flotte: