Wofür wir stehen

 

Unsere Ziele

“Die EU hat sich bereits 2014 dazu entschieden, die Seenotrettung auf dem Mittelmeer entschieden einzuschränken. Ich unterstütze NGO’s wie RESQSHIP, um so viele Menschen wie möglich zu retten, deren Tod durch die Politik jeden Tag in Kauf genommen wird.”

– Amewu, Rapper

Unsere Ziele

Leben Retten

Unser oberstes Ziel ist es, Leben zu retten.
Darüber hinaus stehen das Wohlbefinden der oft psychisch und physisch extrem belasteten und verletzten Menschen auf der Flucht über das Meer in unserem Fokus. Jeden Tag brechen hunderte Menschen aus ihrer Heimat auf. Sie fliehen vor Krieg, Verfolgung, Vergewaltigung, Folter und Hunger. Sie fliehen aus Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung. Ganz Nordafrika, besonders das Bürgerkriegsland Libyen, ist für Hunderttausende eine Zwischenstation, die sich für sie zu einer Hölle entwickelt hat. Es existieren keine legalen Wege, über die bedrohte Menschen ihr Leben in Sicherheit bringen können.

Um Verständnis werben

Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, auf körperliche Unversehrtheit und auf Ausübung seiner Religion. Es darf nicht sein, daß Menschen wegen wirtschaftlichen Interessen oder Intoleranz im Meer ertrinken müssen.
Es gibt keinen illegalen Menschen und auch keine Menschen zweiter Klasse. Unabhängig der Herkunft besitzt jeder Mensch unantastbare Würde. Aus diesem Grund ist es nicht hinzunehmen, dass Menschen in ihrer Not auf der Flucht allein gelassen werden und dabei ums Leben kommen. Keine Ideologie, keine noch so vehement verbreitete Intoleranz und erst recht kein wirtschaftliches Interesse rechtfertigt deshalb das Sterben und Leiden der Flüchtenden an Europas Außengrenzen.

Missstände anprangern

Wir müssen in Gesellschaft und Politik das Bewusstsein für die Zusammenhänge unseres Handels mit der weltweiten Migrationsbewegung schaffen.
Die Zahl der Flüchtenden hat sich innerhalb der letzten 10 Jahre von ca. 30 Millionen auf nunmehr ca. 68 Millionen mehr als verdoppelt. Ohne die Bekämpfung der Ursachen der Flucht wird das Fluchtproblem weitere dramatische Ausmaße annehmen. Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass immer mehr Menschen ihre Heimat verlassen müssen.

Waffenexporte, Handelsverträge, Korruption und nicht zuletzt die Klimaveränderungen sind einige der vielen Ursachen, die von Menschenhand gemacht sind. Wer Lebensräume oder Lebensgrundlagen zerstört, darf sich nicht wundern, wenn Menschen ihre Heimat verlassen und sich eine neue suchen müssen.

“Tausende sterben jährlich auf der Flucht. Das Mittelmeer wird zum Meer der Toten. Solange die Fluchtursachen, Ausplünderung ganzer Länder und Kriege, nicht beseitigt sind, bedarf es der Hilfe: Lebensrettung auf See mit RESQSHIP.”

– Rolf Becker, Theater- und Filmschauspieler

FÖRDERMITGLIED WERDEN

Es ist unsere humanitäre Pflicht, Menschen in höchster Not zu helfen und sie vor dem Tod durch Ertrinken zu retten. Solange die Ursachen für die Flucht nicht beseitigt worden sind und keine nachhaltigen Lösungen auf politischer Ebene bestehen, werden Menschen auf dem Mittelmeer sterben. Wir schauen nicht weg, sondern helfen.

Mit deiner Fördermitgliedschaft hilfst du uns, dieses Anliegen zu realisieren. Du ermöglichst mit deiner monatlichen Spendenzusage eine zuverlässige Planung unserer Arbeit, da wir uns als gemeinnütziger Verein durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanzieren. Dafür möchten wir uns schon jetzt recht herzlich bei dir bedanken.

 Als Fördermitglied bist du eng an den Verein gebunden, erhältst regelmäßige Informationen und du hast ein Teilnahme- und Rederecht bei allen Versammlungen des Vereins.

Natürlich legst du selbst den Beitrag fest, den du bereit bist monatlich an RESQSHIP e.V. zu spenden. Bei 10 € geht es los!

Mitgliedschaftsantrag

Hinweis

Die Fördermitgliedschaft ist auf Dauer ausgelegt. Sie kann durch Erklären des Austritts als Fördermitglied gegenüber dem Verein beendet werden. Der Austritt ist jeweils bis zum Monatsende mit Wirkung für den kommenden Monat zu erklären. Geleistete Beiträge werden nicht zurückerstattet. Es gelten dabei die mit dem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Unsere Ziele

Was ist ein Menschenleben wert?

Eine Frage, die sich eigentlich nicht stellt. Aber sie zeigt auf, dass für unsere humanitäre Arbeit Geld benötigt wird, auch dann, wenn alle beteiligten Helfer*innen im Verein sich ehrenamtlich engagieren.

Wir benötigen für unsere Arbeit unter anderem Rettungsmittel und Decken, medizinisches Material, Verpflegung und Kleidung für die Geflüchteten.  Einen großen Teil nimmt natürlich der Erhalt, die Reparatur und der Betrieb unseres Schiffes ein. Darüber hinaus fallen Kosten für die Unterbringung und Reise der ehrenamtlichen Helfer*innen im Einsatz und vieles mehr an.

Zur Umsetzung von Hilfsaktionen benötigen wir also dringend deine finanzielle Unterstützung. Als Spender*in gibst du uns den Auftrag, Menschen zu retten und ihnen mit deinem Geld so effizient zu helfen, wie wir können.

Friedrich Reich

Vorsitzender und Gründungsmitglied

Ingo Werth

Stellver. Vorsitzender

Laura Fabich

Schatzmeisterin

Riccardo Mori

Beisitzer

SPENDEN

Weitere Möglichkeiten finanziell zu helfen

PayPal / Kreditkarte

Falls du einen PayPal Account hast, kannst du uns über PayPal Geld spenden. Spenden über Kredikarten akzeptieren wir auch.

Betterplace Spenden

Du kannst auch über die Spendenplatform Betterplace Geld an uns überweisen.
Hier kannst du auch mehr über unser Spendenziel erfahren.

Aktionen Unterstützen

Du kannst uns auch unterstützen, indem du einen RESQSHIP Kalender kaufst oder eine Geschenkkarte von uns erwirbst.

Fördermitglied werden

Wenn du Fördermitglied bei uns wirst, kannst du uns mit einer monatlichen Spendenzusage dabei unterstützen, Menschen in Not zu helfen.

Kontakt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

RESQSHIP

Impressum

Resqship e.V. Osterrade 4, 21031 Hamburg
© 2021 RESQSHIP