Aktuelles

„Die Augen der Schiffe“ – Interview mit José Benavente, Gründer und Vorsitzender der L’association Pilotes Volontaires

  Die Colibri 2, Flugzeug von Pilotes Volontaires, im Einsatz über dem zentralen Mittelmeer. (Bild: RESQSHIP/Leon Salner) RESQSHIP ist wieder im Einsatz mit der NADIR. Um möglichst viele...

NADIR birgt Leiche und rettet 57 Menschen aus akuter Seenot

News vom 07. Mai, 2024:   Nächtlicher Rettungseinsatz auf dem Mittelmeer: Zwei bewusstlose Menschen versorgt. Für eine Person kommt bereits jede Hilfe zu spät.   Gegen Mitternacht fand die...

Mulugeta Tekle – Künstler unterstützt die Arbeit von RESQSHIP mit Postkartenmotiv

Anlässlich der weihnachtlichen Festtage möchte RESQSHIP die inspirierende und mutmachende Geschichte von Mulugeta Tekle erzählen. Mulugeta Tekle ist ein eritreischer Künstler, der in Balingen lebt....

Der neue Migrationspakt beendet das individuelle Recht auf Asyl in der EU und wird noch mehr Tote auf See verursachen

Gemeinsames Statement vom 20. Dezember 2023:   Das Ergebnis der Trilog Verhandlungen über den neuen EU-Migrationspakt stellt einen Wendepunkt dar: Es ist eine der eklatantesten Missachtungen...

Kriminalisierung von Seenotretter:innen verhindern!

Im Zusammenhang mit einer weiteren Asylrechtsverschärfung hat das Bundesinnenministerium einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem unter anderem Seenotrettung mit bis zu 10 Jahren Gefängnis bestraft werden kann.
In einer gemeinsamen Stellungnahme mit über 50 Organisationen fordern wir die Regierungsfraktionen auf, das Gesetz zu stoppen.
Seenotrettung und Flucht gehört unterstützt, nicht bestraft!

Gemeinsame Erklärung: Ankünfte auf Lampedusa

Lampedusa, aufgenommen vor dem Hotspot am 14. September 2023. Credit: MaldusaSolidarität und Widerstand angesichts der europäischen Aufnahmekrise! Nach der Ankunft einer Rekordzahl von Menschen auf...

Segelschiff Nadir unterstützt 239 Geflüchtete in Seenot im zentralen Mittelmeer – 186 von Frachtschiff gerettet

News vom 12. September 2023: Während die italienische Küstenwache mit mehr als 40 Seenotfällen und Ankünften auf Lampedusa mit über 5000 Menschen am gestrigen Dienstag überfordert ist, bittet das...

Segelschiff Nadir rettet 40 Personen im Mittelmeer – 40 weitere vermisst

News vom 11. September 2023: Die Zahl der Flüchtenden steigt stetig im zentralen Mittelmeer, so auch die Tragödien. Überlebende an Bord der Nadir wurden Zeug*innen eines weiteren Schiffsunglücks. ...

Gemeinsame Stellungnahme gegen die Behinderung von Such- und Rettungsmaßnahmen

Gemeinsame Stellungsnahme vom 28. August 2023:   160 Tage und es werden immer noch mehr - das ist die Zeit, in der NGO-Schiffe im Jahr 2023 von den italienischen Behörden festgesetzt wurden,...

Ausnahmesituation auf dem Mittelmeer: Segelschiff Nadir im Dauereinsatz

News vom 18. August 2023: RESQSHIP e.V. unterstützt über 1.700 Menschen in Seenot innerhalb eines Monats Ausnahmesituation auf dem Mittelmeer: Segelschiff Nadir im Dauereinsatz In den vergangenen...

Unsere Ziele

Leben retten

Wir wollen die Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer vor dem Tod durch Ertrinken oder Verdursten nicht sterben lassen und ihre unmittelbare Not lindern.

Verständnis

Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, auf körperliche Unversehrtheit und auf Ausübung seiner Religion. Es darf nicht sein, dass Menschen wegen wirtschaftlichen Interessen oder Intoleranz im Meer ertrinken müssen.

Aufmerksamkeit schaffen

Wir wollen mit vielen Veranstaltungen  auf die katastrophale Situation aufmerksam machen, in der sich Menschen auf der Flucht jenseits der Grenzen Europas befinden.

Gerechtigkeit

Wir müssen in Gesellschaft und Politik das Bewusstsein für die Zusammenhänge unseres Handels mit der weltweiten Migrationsbewegung schaffen. Ein wichtiger Teil davon ist die Dokumentation der Situation auf dem zentralen Mittelmeer.

Testimonials

„Wenn wir aufhören, Menschen die gleichen, universalen Rechte zuzusprechen, wenn wir aufhören, Leben zu retten, wenn wir die Empathie kollektiv begraben – dann können wir es auch lassen. Dann können wir aufhören mit dem ganzen Europaquatsch.“

 

– Moritz Neumaier, Stand-up Comedian

“Weil Seenotrettung kein Verbrechen ist.”

 

– Sebastian Krumbiegel, Sänger und Musiker

“Wir müssen unsere Schwestern und Brüder – egal welcher Hautfarbe – vor Krieg und Tod schützen und retten. Das ist ein notwendiger Akt menschlicher Nächstenliebe.”

“Danke an alle Seenotretter. Geil, dass es euch mutige, großartige Menschen gibt, die sich so voll einsetzen – in dieser kaputten Welt. Lasst uns zusammenhalten!”

– Udo Lindenberg, Musiker

„Wenn wir noch einen letzten Rest an Menschlichkeit in uns tragen, dürfen wir nicht zulassen, dass Menschen im Mittelmeer ertrinken.”

“Die EU hat sich bereits 2014 dazu entschieden, die Seenotrettung auf dem Mittelmeer entschieden einzuschränken. Ich unterstütze NGOs wie RESQSHIP, um so viele Menschen wie möglich zu retten, deren Tod durch die Politik jeden Tag in Kauf genommen wird.”

“Tausende sterben jährlich auf der Flucht. Das Mittelmeer wird zum Meer der Toten. Solange die Fluchtursachen, Ausplünderung ganzer Länder und Kriege, nicht beseitigt sind, bedarf es der Hilfe: Lebensrettung auf See mit RESQSHIP.”

– Rolf Becker, Theater- und Filmschauspieler

“Ich möchte nicht zusehen, wie der Weg von Menschen, die vor Gewalt in jeglicher Form und menschenunwürdigen Lebensumständen fliehen, im Mittelmeer mit dem Tod endet.”

“Leben darf nicht untergehen.”

 

– Ben Becker, Theater- und Filmschauspieler

“Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person, so heißt es in der ‘Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte’.”

Missionen

Erste Crew 2024 hilft bei Rettung von 229 Menschen in Seenot – und birgt eine Leiche

von Yannic L., Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 1/2024 (Mai), Fotos: Leon Salner und Friedhold Ulonska Während in Tunesien die Kriminalisierung von Migration ein neues Level erreicht, die...

Raue See auf dem tunesischen Korridor: Nadir unterstützt 234 Menschen

 von Emma Zucchelli (deutsche Übersetzung von Piet Wübker), Crew-Mitglieder auf der Nadir auf Mission 10/2023 (November) Während des zehnten und letzten Einsatzes des Jahres erlebte die Nadir-Crew...

Stille auf der Tunesien-Route, Menschenrechtsverletzungen und Repressionen

Text: Marie, Fotos: Friedhold Ulonska; Crew-Mitglieder auf Einsatz 9/2023 (Oktober): Im neunten Einsatz 2023 konnte die Crew der Nadir trotz schwieriger Wetterbedingungen insgesamt 450 fliehende...

Lampedusa atmet durch, während Migrant:innen auf der Flucht auf ein Abfahrtsfenster warten

von Linda Rochlitzer, Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 8/2023 (September):    EU-Gelder für Tunesiens Präsident sorgen für eine Verschiebung der Fluchtroute mit vermehrten Abfahrten aus...

Einsatz in stürmischen Zeiten: Triage, Trauer und Solidarität

von Paula Gaess, Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 7/2023 (September):    Der siebte Einsatz der Nadir in diesem Jahr war geprägt von Sturm Daniel, der über den Mittelmeerraum fegte und die...

Ein kleines Schiff mit einem großen Auftrag

von Giulia Guffanti, Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 6/2023 / Übersetzung, deutsche Interpretation Jelka Kretzschmar: Im Angesicht von Gewalteskalation, Missbrauch und rassistischen...

„Die tunesische Polizei hat meine Frau totgepeitscht“ – Ausnahmesituation auf dem tunesischen Korridor

von Marie, Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 5/2023 (Juli):   Während rassistische Pogrome in Tunesien – befeuert von der Regierung - weiter eskalieren, die EU mit eben jener einen weiteren...

14 Boote in 7 Tagen – Kriminalisierung schafft Rettungsvakuum

von Pietro Desideri, Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 4/2023 (Juni):   Die Crew der Nadir konnte auf der vierten Beobachtungsmission in diesem Jahr mindestens 528 Personen in Seenot...

Fast 500 Menschen aus zwölf Booten sicher geborgen

von Andrea Finkel, Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 3/2023 (Mai/Juni):   Auf der dritten Beobachtungsmission in diesem Jahr fand die Crew der Nadir zwölf Boote in Seenot – mit insgesamt etwa...

Triage und Tote – Ausnahmezustand auf der tunesischen Route

von Cat Spangehl, Crew-Mitglied auf der Nadir auf Mission 2/2023 (April/Mai):   Die zweite Beobachtungsmission der Nadir ist geprägt von der massenhaften Flucht aus Tunesien, der Überforderung der...

Spenden

Unser Spendenkonto:

IBAN:   DE 18 4306 0967 2070 8145 00
BIC:   GENO DE M1 GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

 

Weitere Spendenmöglichkeiten

Fördermitglied werden

Als Fördermitglied kannst du uns mit einer monatlichen Spendenzusage dabei unterstützen, Menschen in Not zu helfen.

Betterplace

Auf der Spendenplattform Betterplace erfährst du mehr über unser Spendenziel.

Unsere Newsletter

Menschenrechte kennen keine Grenzen – Sag es laut!

Newsletter vom 23. Februar 2024:   wir leben in unruhigen und aufwühlenden Zeiten. In Deutschland machen neue Enthüllungen zu den Plänen rechtsradikaler Gruppierungen Schlagzeilen und sorgen dafür,...

Danke für eure Unterstützung – Rückblick und Ausblick

Newsletter vom 25. Dezember 2023:   Die Hilfseinsätze der Nadir im Mittelmeer funktionieren nur als Team. Die Crew an Bord, die einsatzbegleitende Gruppe an Land, die Aktiven bei...

10 Jahre Lampedusa – anhaltendes Sterben im Mittelmeer

Newsletter vom 11. Oktober 2023:   heute vor 10 Jahren, am 11. Oktober 2013, kentert ein Boot zwischen Malta und Lampedusa – weit über 400 Menschen waren damit von Libyen aus geflohen. Es ertrinken...

Schnelle Hilfe auf dem Wasser rettet Leben!

Newsletter vom 13. Juni 2023:  Mehr als 1.000 Menschen auf der Flucht konnten die Crews der letzten beiden Beobachtungsmissionen auffinden und erstversorgen. Einige davon brachte die Nadir selbst...

Crews im Dauereinsatz – und ein Blick zurück auf das Jahr 2022

Newsletter vom 11. Mai 2023: Ein gesunkenes Boot, Menschen, die dringend medizinisch versorgt werden müssen, danach gleich fünf Boote in Seenot auf einen Schlag und kein Ende in Sicht – so kann man...

Hilfe für mehr als 300 Menschen – und Trauer um 23 Tote am Ostersonntag

Newsletter vom 20. April 2023:    Ein tragisches Schiffsunglück ereignete sich in der Nacht zum Ostersonntag: Ein Boot mit etwa 45 Menschen kenterte auf der Flucht von Tunesien nach Lampedusa. Die...

Deutsche Bundesregierung plant Behinderung ziviler Seenotrettung

Newsletter vom 01. März 2023:    Während sich am Wochenende ein fürchterliches Unglück vor der italienischen Küste ereignet hat, bei dem ein Boot mit flüchtenden Menschen an Bord auseinanderbrach...

Italienisches Dekret macht NGOs das Retten schwer

Newsletter vom 23. Januar 2023:      Zunächst hoffen wir, dass du gut ins neue Jahr gekommen bist und wünschen dir alles erdenklich Gute für 2023! Wir bereiten uns derzeit auf die kommenden...

Danke für eure Unterstützung – Rückblick und Ausblick

Newsletter vom 19. Dezember 2022:    Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende – Zeit, um innezuhalten und zurückzublicken auf das, was wir in diesem Jahr erreicht haben: Wir konnten neun Missionen mit...

„Ich warte seit fünf Jahren auf diesen Tag“ – elf Boote in acht Tagen

Newsletter vom 29. November 2022:    Eine Hochschwangere, deren Fruchtblase platzte, 37 Menschen, die plötzlich im Wasser schwimmen, nachdem ihr Boot in Sekundenschnelle gesunken war, und ein...

Zum Newsletter anmelden

Kontakt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

RESQSHIP

Impressum

Spendenkonto: 
IBAN:   DE 18 4306 0967 2070 8145 00
BIC:   GENO DE M1 GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

Resqship e.V. Osterrade 4, 21031 Hamburg
© 2021 RESQSHIP