Free the El Hiblu 3 – offener Brief an Maltas Generalstaatsanwältin

Pressemitteilung vom 29. September 2022:  

Als einer von zahlreichen Unterzeichnern des offenen Briefes an Maltas Generalstaatsanwältin Dr. Victoria Buttigieg fordert RESQSHIP e.V. Malta auf, das Verfahren gegen die drei jungen Männer („El Hiblu 3“) fallen zu lassen. Mehr als 100 Organisationen und über 900 Einzelpersonen haben den offenen Brief der Kampagne „Free El Hiblu 3“ unterzeichnet, der heute in Malta überreicht wurde.

Vor dreieinhalb Jahren wurden Amara, Kader und Abdalla – die „El Hiblu 3“ – bei ihrer Ankunft in Malta verhaftet und beschuldigt, mehrere Straftaten begangen zu haben, darunter Terrorakte, die Bedrohung einer Besatzung und die Entführung eines Schiffes.

Die Kampagne „Free the El Hiblu 3“ hat sich mit einem offenen Brief an die maltesische Generalstaatsanwältin Dr. Victoria Buttigieg gewandt. Die Generalstaatsanwältin wird entscheiden, welche Anklage gegen die drei jungen Männer erhoben werden soll. Wir fordern sie auf, das Verfahren vollständig einzustellen und alle Anschuldigungen fallen zu lassen.

Wir fügen hier den Brief und die vollständige Liste der Unterzeichner bei, die ein breites Spektrum von Einzelpersonen und Organisationen umfasst. Insgesamt sind über 1.000 Unterschriften gesammelt worden. Mehr als 900 Einzelpersonen sowie über 100 Gruppen und Organisationen haben den offenen Brief unterzeichnet.

Zu den Unterzeichnern gehören Marie-Louise Coleiro Preca (emeritierte Präsidentin von Malta), Yana Mintoff (Vereinigung für Gerechtigkeit, Gleichheit und Frieden), mehr als zehn Mitglieder des Europäischen Parlaments, prominente Mitglieder der katholischen Kirche in Malta sowie eine Reihe weiterer Personen. Das Schreiben wurde von einer Vielzahl von Organisationen in Malta und auf internationaler Ebene unterstützt, darunter Amnesty International und der Europäische Rat für Flüchtlinge und im Exil lebende Personen (ECRE).

Vertreter der maltesischen Zivilgesellschaft haben den offenen Brief heute im Büro des Generalstaatsanwalts in Valletta überreicht. Die Unterzeichner sind überzeugt, dass die Inhaftierung und strafrechtliche Verfolgung der El Hiblu 3 eine große Ungerechtigkeit darstellt. Wir fordern den Generalstaatsanwalt auf, die Unsicherheit der drei jungen Männer zu beenden. Es ist höchste Zeit, die Anklage fallen zu lassen. Befreit die El Hiblu 3!

Mehr zur Kampagne „Free El Hiblu 3“: https://elhiblu3.info/

Offener Brief

Dear Attorney General Dr Victoria Buttigieg,

On 28 March 2019, the merchant vessel El Hiblu 1 arrived in Malta and three teenagers were arrested and accused of having committed multiple crimes, including acts of terrorism, threatening a crew and hijacking a ship. Amara, Kader, and Abdalla – aged 15,16, and 19 at the time – were imprisoned for almost eight months before being released on bail in November 2019.

In the days prior to their arrival in Malta, they had helped to defuse a volatile situation at sea. Together with 105 other people, they were rescued by the crew of an oil tanker, the El Hiblu 1, which attempted to return them to Libya. When the migrants recognised the Libyan shore, they protested, some saying they would rather throw themselves overboard than return to the country they fled. Abdalla, Amara, and Kader intervened and calmed the situation. They acted as translators and mediators between scared passengers and a scared crew.

Since they were released on bail, Abdalla, Amara, and Kader, known collectively as the El Hiblu 3, have had to register at the police station every day and attend monthly hearings in the Maltese law courts. At these hearings, police and military officials, as well as the crew members of the merchant vessel were promptly given the opportunity to testify. Yet, it took the Maltese prosecution two years to ask any of the rescued witnesses to testify. These critical testimonies have recently confirmed what we knew: Abdalla, Amara, and Kader did not commit any crimes!

As the El Hiblu 3 pre-trial hearings come to a close in Malta, the Attorney General must now decide which charges to bring against the three young men. We thus reiterate our demand that all charges be dropped and the trial be dismissed immediately.

Instead of being prosecuted, the El Hiblu 3 should be celebrated for their actions in preventing the return of 108 people to Libya.

The signatories below – a wide spectrum of organisations and individuals – are convinced that the imprisonment and prosecution of the El Hiblu 3 constitute a deep injustice. We call on the Attorney General to end the uncertainty of the three young men. It is high time to drop the charges. Their imprisonment and prosecution constitute a deep injustice.

Resisting illegal push-backs to Libya is not a crime! Stop this injustice! Dismiss the trial in Malta immediately! Free the El Hiblu 3!

Weitere Artikel

Geschenk gesucht? Schenke eine Spende!

Geschenk gesucht? Schenke eine Spende!

Unsere Geschenkidee für Geburtstage und besondere Menschen:Eine Freude machen, etwas Sinnvolles schenken und dabei etwas Gutes tun? Gelegenheiten gibt es viele: ob zum Geburtstag von Freunden oder Familienangehörigen, zum Valentinstag, oder nutzt ein Firmenjubiläum,...

mehr lesen
Crew der Nadir im Dauereinsatz

Crew der Nadir im Dauereinsatz

Newsletter vom 5. November 2022:    Im Oktober war die Crew der Nadir wieder einmal im Dauereinsatz: Elf Boote in Seenot mit rund 400 Menschen konnte sie während ihrer zweiwöchigen Mission unterstützen und in Kooperation mit der italienischen Küstenwache sicher an...

mehr lesen

Kontakt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

RESQSHIP

Impressum

Spendenkonto: 
IBAN:   DE 18 4306 0967 2070 8145 00
BIC:   GENO DE M1 GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

Resqship e.V. Osterrade 4, 21031 Hamburg
© 2021 RESQSHIP