Mulugeta Tekle – Künstler unterstützt die Arbeit von RESQSHIP mit Postkartenmotiv

Anlässlich der weihnachtlichen Festtage möchte RESQSHIP die inspirierende und mutmachende Geschichte von Mulugeta Tekle erzählen. Mulugeta Tekle ist ein eritreischer Künstler, der in Balingen lebt. Der orthodoxe Christ hat ein Gemälde gemalt, auf das die St. Martinusgemeinschaft e.V. der Diözese Rottenburg-Stuttgart bei einer Ausstellung in Rottenburg aufmerksam geworden ist. Die St. Martinusgemeinschaft e.V. hat mit Einverständnis des Künstlers das Gemälde als Postkartenmotiv vervielfältigen lassen. Die Postkarte kann kostenlos online bestellt und vor Ort gegen eine Spende für RESQSHIP erstanden werden.  

Foto und Design Postkarte: Francesco Semeraro (Quelle: http://www.martinuswege.de/aktuelles.php

Mulugeta Tekle erlernte das Malerhandwerk in seinem Geburtsland Eritrea und arbeitete dort als preisgekrönter Künstler. Im Jahr 2015 sah er sich gezwungen, vor dem diktatorischen Regime zu flüchten und sein Heimatland zu verlassen. Mulugeta Tekle flüchtete von Eritrea nach Libyen und von dort weiter mit dem Boot über das Mittelmeer nach Europa. Die Überfahrt über eine der tödlichsten Fluchtrouten der Welt meisterte er trotz aller lebensgefährlichen Widrigkeiten, die durch den Mangel an legalen Fluchtwegen nach Europa für Menschen wie ihn bestehen. Mulugeta Tekle saß mit 300 Menschen so eng in einem Boot, dass sich niemand bewegen konnte. Ein Schiff rettete die Menschen schließlich.  

Im Anschluss kam er nach Deutschland und nach Balingen. Neben seiner Lohnarbeit geht Mulugeta Tekle auch hier fleißig seiner Tätigkeit als Maler nach. Es gab bereits einige lokale und regionale Ausstellungen seiner Gemälde. Bei einer Ausstellung in Rottenburg entdeckte die Diözese Rottenburg das Gemälde mit dem Titel „Die Macht von Gott durch den heiligen Sankt Martin“. Laut des Künstlers und der Diözese erzählt das Bild die Geschichte seiner Flucht und Rettung. Das im Bild prominente Motiv des Apfels wurde für Mulugeta Tekle ein Hoffnungssymbol, nachdem ihm auf seiner Flucht ein Besatzungsmitglied des Rettungsschiffs nach drei Tagen ohne Essen einen Apfel gab.  

Mulugeta Tekles Geschichte hat nichts anderes als Respekt und Wertschätzung verdient. Mulugeta Tekle erinnert uns eindrucksvoll, mit welchen außerordentlichen Fähigkeiten und Erfahrungen geflüchtete Menschen unsere Gesellschaft bereichern können. RESQSHIP steht für den aktiven Einsatz für Menschen, die auf der Flucht im zentralen Mittelmeer in Seenot geraten. Wir bedanken uns bei Mulugeta Tekle und der St. Martinusgemeinschaft, die diese Geschichte mit einem Rottenburger RESQSHIP-Aktivisten geteilt haben.   

Das Gemälde von Mulugeta Tekle kann hier online als Postkarte bestellt werden:
https://expedition-drs.de/produkt/postkarte-st-martin/ 

Weitere Artikel

Geschenk gesucht? Schenke eine Spende!

Geschenk gesucht? Schenke eine Spende!

Unsere Geschenkidee für Geburtstage und besondere Menschen:Eine Freude machen, etwas Sinnvolles schenken und dabei etwas Gutes tun? Gelegenheiten gibt es viele: ob zum Geburtstag von Freunden oder Familienangehörigen, zum Valentinstag, oder nutzt ein Firmenjubiläum,...

mehr lesen

Kontakt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

RESQSHIP

Impressum

Spendenkonto: 
IBAN:   DE 18 4306 0967 2070 8145 00
BIC:   GENO DE M1 GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

Resqship e.V. Osterrade 4, 21031 Hamburg
© 2021 RESQSHIP